Mittwoch, 22. Februar 2017

bruschetta rezept

Ob als Vorspeise, Snack zwischendurch oder ganzes Abendmahl - Bruschetta eignet sich für Alles, und ist zudem super einfach zuzubereiten. Sogar Küchenlaien wie ich bekommen dies hin und das will wirklich was heißen, denn die Küche ist nicht unbedingt mein Revier. Jedoch muss ich mich langsam mehr daran und an das Kochen gewöhnen wenn es im September auf die Uni und in die eigene Wohnung geht.

Üben konnte ich am Wochenende, dort habe ich die liebe Michelle in Brüssel besucht und neben jeder Menge Gelächter haben wir auch etwas gekocht, unter anderem leckere Bruschetta. Als Basis diente uns ihr Kochbuch "Prinzip Kochen", in dem man auch viele andere tolle und vor allem einfache, studentenfreundliche Rezepte findet.

Für Bruschetta braucht ihr:

eine Baguette oder einfach Brot (wir haben Baguette genommen)
Tomaten
etwas Basilikum
Olivenöl
Knoblauch (je nach Geschmack)

Als erstes erhitzt ihr den Ofen auf etwa 180 Grad. Dann schneidet ihr die Baguette in ungefähr gleich große Scheiben, welche ihr dann in den Ofen schiebt, bis sie knusprig braun werden. Das hängt von Backofen zu Backofen ab, aber rechnet ungefähr mit 10-15 Minuten. Während die Brotscheiben im Ofen sind, schneidet ihr die Tomaten in kleine Stückchen und vermischt diese mit dem geschnittenen Basilikum, etwas Olivenöl und wenn ihr Knoblauch mögt, auch mit Knoblauch. Dann könnt ihr das ganze noch nach Herzenslaune würzen.

Wenn die Brotscheiben dann fertig sind, nehmt ihr sie aus dem Ofen und belegt sie mit eurem "Aufstrich". Das war's dann auch schon, mehr Arbeit steckt nicht drin. Am besten sind die Bruschetta, wenn sie noch warm gegessen werden.

Ich wünsche euch hiermit dann einen guten Appetit!


Vielleicht magst du auch folgendes

0 Kommentare